Prince Charming – „Lapislazuli“

Popkultur // Artikel vom 04.09.2009

INKA-Redakteur Thomas Herbst hat sich ja nach Hamburg verabschiedet – und arbeitet nun ebenda beim avancierten Indie-Vertrieb Broken Silence.

Geblieben ist der Name seines Labels, auf dem Wordsound-Artist Prince Charming einen extravaganten Post-HipHop-Soundtrack-Entwurf vorlegt.

„Lapislazuli“ (Karlrecords/Broken Silence) groovt lässig und rührt ungeniert Elemente aus Dub, Exotica, Ragtime, Breakbeats bis zu Blues oder Afro-Jazz zusammen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.