Produced At IMA – Visualität

Popkultur // Artikel vom 15.05.2014

Isländische Fischdampfer, klingende Grafik und Soundmeere, die sich aus einzelnen Wassertropfen auftun, finden im Klangdom-Konzert am ZKM zueinander.

Die Reihe „Produced At IMA“ stellt Produktionen von Gastkünstlern vor – diesmal liegt der Schwerpunkt auf Arbeiten mit visuellen Komponenten. Kristján Loðmfjörð und Konrad Korabiewski dient ein Fischfrachter vor Islands Küste als Ausgangspunkt für ihre audiovisuelle Installation „NS-12“.

Valerio de Bonis und Giulio Colangelo verfolgen das künstlerische Potential, das in einzelnen Wassertropfen steckt und Gerriet K. Sharma sucht sinnvolle Möglichkeiten, Klangobjekte visuell darzustellen. -fd

Do, 15.5., 20 Uhr, ZKM-Kubus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.