Rabaukendisko

Popkultur // Artikel vom 25.02.2016

Das Elektro-Pop-Trio aus dem Meck-Pomm-Hinterland bohrt mit seinem Debüt „Nachtschattengewächs“ ein ganz dickes, dramaturgisch beschlagenes Disco-Brett!

Denn was Christoph Szeska, Christoph Körner und Christopher Bauer den übrigen stilistisch offenen Abrissbirnenkreisern voraushaben, sind Storytelling-Skills.

Dazu klopft der Bass den Beat, das Keyboard nagelt Melodien und gelegentlich zerren die Gitarren, während die Rabauken (wie bei der bereits von ihrer 2014er EP „Leise ist kaputt“ bekannten Coming-Of-Age-Hymne „Im Kreis“) Tiefgang an den Tag legen, den man hierzulande eher einem Casper oder Prinz Pi zusprechen würde. -pat

Do, 25.2., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.