Rantanplan

Popkultur // Artikel vom 22.10.2008

„20359“ ist nicht nur die Postleitzahl von St. Pauli, wo die fünf Jungs herkommen.

Es ist auch der Titel des aktuellen Albums von Rantanplan. Aufgenommen haben die Hamburger beim legendären Punk- und Hardcore-Produzenten Don Fury (Sick Of It All, Gorilla Biscuits oder Helmet) in New York, und das Ergebnis sind zwölf Gassenhauer mit fettem Ska-Gebläse und knackigen Riffs.

Wo andere mit penetranter Gute-Laune-Hampelei nerven, schaffen Rantanplan den Spagat zwischen ernst und heiter. Apropos heiter: Zwei der Songs stammen aus der Feder von Funny van Dannen. -th

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.