Rebekka Bakken

Popkultur // Artikel vom 02.02.2012

Wer unter ihrem Namen noch immer netten Jazzpop aus Skandinavien vermutet, ist schief gewickelt.

Auch auf der aktuellen CD „September“ frönt Rebekka Bakken ihren Americana-Vorlieben. Ein wenig Folk hier, ein wenig Country da, und dazu noch ganz viel beste Singer-Songwriter-Tradition.

Das Ergebnis sind intensive, stimmig arrangierte Titel, wie man sie schon auf „Morning Hours“ fand. Auch live sicher ein Hörgenuss! -er

Fr, 3.2., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL