Rebekka Bakken

Popkultur // Artikel vom 02.02.2012

Wer unter ihrem Namen noch immer netten Jazzpop aus Skandinavien vermutet, ist schief gewickelt.

Auch auf der aktuellen CD „September“ frönt Rebekka Bakken ihren Americana-Vorlieben. Ein wenig Folk hier, ein wenig Country da, und dazu noch ganz viel beste Singer-Songwriter-Tradition.

Das Ergebnis sind intensive, stimmig arrangierte Titel, wie man sie schon auf „Morning Hours“ fand. Auch live sicher ein Hörgenuss! -er

Fr, 3.2., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...