Rebetika

Popkultur // Artikel vom 17.02.2016

Wer kennt sie nicht, die bekannten Klänge Griechenlands, den etwas metallischen Klang der Bouzouki und die Rhythmen, die zum Tanzen einladen.

Mikis Theodorakis schrieb viele dieser Melodien, die man mit griechischer Musik verbindet. Der Ursprung ist das Rebetiko, ein Musikstil aus der Volksmusik Griechenlands, in den 20er Jahren entstanden aus den Nöten, Sorgen, Sehnsüchten aber auch Freuden der vertriebenen Griechen aus dem Osten.

Special Guest von Bernhard Brande (Mandoline), Leonhard Schneider (Gitarre), Klaus Becker (Bouzouki) und Wini Uhrig (Gesang) ist Sängerin Efstratia Dawood. -ps/pat

Mit, 17.2., 20 Uhr, Restaurant Syrtaki, Herrenstr. 36, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...