Verlegt: Rheingold

Popkultur // Artikel vom 13.07.2016

„Rheingold“ heißt das neueste Projekt von Weltmusik-Koryphäe Rüdiger Oppermann, der mit seinem großen Ensemble auf einem umgebauten Bühnenschiff spielt, während das Publikum am Rheinufer Platz nimmt.

Die musikalische Reise im Rahmen des „Zeltivals“ geht in die Tiefe der Rhein-Musikgeschichte und erstreckt sich von der Neuzeit über Mittelalter und römisch-vorderasiatische Garnisonskulturen bis hin zu den alten Germanen, Alemannen und weiter zurück in die Eiszeit.

Zu erwarten ist eine Mischung aus moderner Minimal Music und historischen Klängen mit Knochenflöten, Mundbogen, asiatischen und nordafrikanischen Elementen, Jazz und Folk, Alphorn, Big-Band-Sound, keltischen Hörnern und magischen Liedern aus 20.000 Jahren Kulturgeschichte. Telefonhotline bei Wetterunklarheiten: 0177/167 41 52. -rw

Fr, 13.7., 20 Uhr, Karlsruhe/Wörth-Maximiliansau am Schiffs-Anleger bei der Hafenstraße/Rheinbrücke, verlegt in die Tullahalle, Kronenstr. 12, Wörth-Maximiliansau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.