Richard Galliano

Popkultur // Artikel vom 24.08.2007

Schon fast traditionell bildet die Veranstaltung in Herxheim den Abschluss von Palatia Jazz.

Der Entdecker der Quetsche für den Jazz, der französische Akkordeonvirtuose Richard Galliano, stand einst für "New Musette" und verknüpfte hier die Traditionen des Musette-Walzers mit dem modernen Jazz.

Inzwischen hat der Musiker, der schon an der Seite von Größen wie Juliette Gréco, Yves Montand oder Chet Baker stand, sein musikalisches Universum weiter ausgebaut: Sein letztes Album "Luz Negra" ist vom Latin beeinflusst und hat musikalische Koordinaten zwischen Brasilien und der Karibik, Salsa und Samba. Mit dem Tangaria-Quartet, das ihn bei den Aufnahmen in Sao Paulo begleitete, kommt er auch zum Open Air bei der Villa Wieser.

Sa, 25.8., Herxheim, Villa Wieser

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Northlane

Popkultur // Tagestipp vom 17.12.2017

Seit dem 2015er Album „Node“ zeigt der Daumen bei den Australiern wieder nach oben.

>   mehr lesen...




Jazzaid 2017

Popkultur // Tagestipp vom 17.12.2017

Nach dem Riesenerfolg letztes Jahr in der Alten Hackerei widmen sich Chef-Crooner Teddy Schmacht & Friends nun im Jubez den üblichen Verdächtigen der Weihnachtsmusik.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit einem Punk-Dreier startet das P8 in den Winter.

>   mehr lesen...


Alison Moyet

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Die große Stimme des 80er-Synthie-Pop geht wieder auf Tour.

>   mehr lesen...




Sick Hyenas & Dÿse

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Wer dieses auf psychedelischen Garage-Sound mit Surf-Rock gepolte Hamburger Garage-Rock-Trio hört, „fühlt sich wie in einem Spaghetti-Western von Tarantino“, konstatierte „Die Zeit“ schon 2015.

>   mehr lesen...




Kim Janssen

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit The Black Atlantic lotet der Niederländer seit Jahren die Tiefe des minimalistischen Folk aus.

>   mehr lesen...