Rick Vito

Popkultur // Artikel vom 19.04.2011

Er legte eine Karriere vom Side- zum Slideman hin.

In den 70ern verdiente sich Rick Vito als Bandmitglied von Künstlern wie dem englischen Blues-Pionier John Mayall; der Gitarrist von Fleetwood Mac hat sich aber mit seinen bislang vier Soloalben auch als Künstler in eigenem Namen bewiesen. Sein Gitarrenspiel verbindet nahtlos das Sliden mit den bündig-klaren Noten, was für dichten Blues-Rock sorgt, der stets erdige Bodenhaftung hält. -pat

Di, 19.4., 20 Uhr, Kaufmanns Schlachthof, Bruchsal

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...