Rivulets & Tess Wiley

Popkultur // Artikel vom 20.05.2007

Mit 27 strichen Jimi Hendrix, Jim Morrisson oder Kurt Cobain die Segel. Nathan Amundson aka Rivulets hat immerhin schon die 29 voll.

Todessehnsucht war einst auch seine Weggefährtin, aber es geht trotzdem etwas Tröstliches von ihm aus. Wer jetzt an Nick Drake oder Elliott Smith denkt, weiß, was ihn erwartet. Tess Wiley (Foto) ist zwar auch keine Gute-Laune-Hummel, aber ihre Musik vermittelt dann doch eine hellere Stimmung. Die gebürtige Texanerin spielt auf ihrer neuen CD „Superfast Rock’n’Roll Played Slow“ (Tapete Records) melancholischen Folk in Wüstenfuchs-Manier. -th


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.