Roberto Russo

Popkultur // Artikel vom 08.11.2013

Er ist seine eigene Band.

Roberto Russo gehört zu den wenigen Tango-Musikern, die sich beim Singen selbst mit dem Bandoneon begleiten. Und ganz nebenbei komponiert er auch so manches Mal selbst!

Von traditionell liedhaften Formen bis zu sehnsuchtsvoller Melodik und starker Rhythmik reichen die Möglichkeiten des in Buenos Aires geborenen Bandoneon-Solisten, traditionell trifft hier auf modern, klassisch auf virtuos. -bes

Fr, 8.11., 20.30 Uhr, Musikantebuckl, Oberotterbach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...