Rock@Alte Seilerei

Popkultur // Artikel vom 18.11.2014

Das im Bau befindliche neue Vordach über dem Eingang zu Mannheims Alter Seilerei wird die Tage schon mal einem kleinen Härtetest unterzogen.

Ganz gemächlich los geht’s mit Dark-Wave-Queen Anne Clark (Di, 18.11.), die Material aus der gesamten Karriere inklusive neuer Arrangements von Hits wie „Sleeper In Metropolis“ im Gepäck hat.

Nach den Nu-Metalern Ill Niño (Do, 20.11.) schauen Biff Byfords Saxon (Fr, 21.11.) und Skid Row auf „The Holy Trinity Tour“ vorbei; noch unverwüstlicher sind die Hard-Rock-Institutionen Uriah Heep (So, 23.11.), Magnum (Fr, 28.11.) und Nazareth (Sa, 29.11.): Mick Box und Co. haben mit „Outsider“ ihr 24. Studioalbum laufen; Tony Clarkins Truppe liefert fast 30 Jahre nach dem Meilenstein „On A Storyteller’s Night“ das ebenbürtige Opus „Escape From The Shadow Garden“ ab und bei den Schotten ersetzt Linton Osborne den aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Dan McCafferty.

Mit „Schlaflos“-Rotzrock von Jennifer Rostock (Di, 25.11.) und Doro Pesch (So, 30.11.) auf „30 Years – Strong And Proud“-Tour gib’s das Aufeinandertreffen der Rockröhrengenerationen; Morbid Angel (Mi, 3.12.), die Begründer des Florida Death Metal, haben zum 20-Jährigen den Meilenstein „Covenant“ ausgegraben und das Electro-Rock-Kraftpaket Rummelsnuff (Sa, 6.12.) aka Roger Baptist marschiert zusammen mit den poppigen Blutjungs und Torben Wendts mehr auf die elektronische Komponente bedachter Formation Diorama auf. Konzertbeginn: jeweils 19 Uhr. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.