Rocky Votolato

Popkultur // Artikel vom 18.02.2008

Aufgewachsen auf einer Ranch in Texas, gründete Votolato nach dem Umzug nach Seattle zu Highschool-Zeiten erst mal die Punkband Waxwing.

Inzwischen ist er 29 Jahre, und der Ami mit der großartigen Stimme beschert uns seit Jahren nicht minder großartige Alben feinster countrygetränkter Singer/Songwritermucke mit dem obligatorischen Schuss Melancholie. Die Songs für seine neueste CD "The Brag And Cuss" (Barsuk/Second Nature Rec.) entstanden mit Hilfe von Musikern aus dem Umfeld von Sufjan Stevens, Cat Power und Pedro The Lion. -th

Di, 19.2., 20 Uhr, Café Nun, Gottesauer Straße 35
www.nuncafe.de
www.rockyvotolato.com
www.myspace.com/rockyvotolato

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...