Roland Schaeffer Trio - „Musaik“

Popkultur // Artikel vom 12.05.2017

„Indojazz“ labelt Roland Schaeffer den Sound seines Trios.

Für die Instrumentierung dieser modern interpretierten Mixtur aus indischer Klassik und -Folklore sorgt der Multiinstrumentalist in erster Linie selbst: Auch auf der neuen CD „Musaik“ wechselt Schaeffer ganz nach Gusto von der doppelrohrigen Nadaswaram auf die chinesische Bambusflöte Bawu, von Sopran- auf Altsaxofon, spielt E-Gitarre und besingt die rhythmischen Klänge der karnatischen Melodien aus Südindien, zu denen sich auch eigene Stücke wie Rainer Granzins (Piano/Hammondorgel/Synthesizer) „Kiphop“ gesellen.

Mit dem Bandleader und Markus Faller (Schlagzeug/Perkussion) jammt sich der Karlsruher Komponist (auch mal ganz gechillt wie im two-tonigen „Rainer Groove“) durch elf Tracks, denen jeder halbwegs weltoffene Jazz-Liebhaber beide Ohren schenken sollte – entweder beim eintrittsfreien Release-Konzert oder online, wo die Scheibe auch physisch bestellbar ist. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.