Rymden

Popkultur // Artikel vom 13.07.2019

Der Name der skandinavischen Supergroup Rymden bedeutet so viel wie Raum.

Diesen werden sich Schlagzeuger Magnus Öström, Bassist Dan Berglund und Pianist Bugge Wesseltoft trotz oder gerade wegen ihrer geballten Virtuosität und Ausdruckskraft einräumen. Zwischen treibenden Rhythmen und melancholisch-atmosphärischem Songwriting entsteht mitreißender Jazz, der keine Genregrenzen kennt und auch Pop, Rock, Club-Sounds und sogar Klassik mit einfließen lässt. -er

Sa, 13.7., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.