Saga

Popkultur // Artikel vom 07.05.2014

Mit der Rückkehr von Sänger Michael Sadler sind die kanadischen Prog-Rocker wieder im Gestern angekommen.

Das aktuelle Album „20/20“ präsentiert Saga, wie man sie seit den 70ern kennt: Gitarrenriffs in Harmonie mit Synthesizern und komplexen Keyboard-Arrangements.

Wer Gänsehautmomente wie „Wind Him Up“ sucht, sollte aber doch besser in die gut gepflegte Plattensammlung greifen. Progressiver Support: die mit zwei Frontfrauen, verspielten Flötenmelodien und poppigen Hooks aufwartenden Bremer Eyevory. -pat

Mi, 7.5., 20 Uhr, Festhalle Durlach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL