Saltatio Mortis

Popkultur // Artikel vom 15.03.2014

Bis zum aktuellen Release konnten Saltatio Mortis noch zuverlässig jene Flanke schließen, die Subway To Sally und In Extremo mit ihren reinen Rock-Alben vollends preisgegeben haben.

Auf „Das schwarze Einmaleins“ verkommt aber auch bei den Karlsruher Totentänzern angesichts überhandnehmender Metal-Riffs die Mittelalterfolklore mit Dudelsack- und Drehleier-Melodien zusehends zur Verzierung.

Textlich sind Sänger Alea der Bescheidene und seine sieben Spielleute mit ihrer Single-Auskopplung „Wachstum über alles“ ja ohnehin längst im Industriezeitalter angekommen. Support: die Folk’n’Roller Metusa. -pat

Sa, 15.3., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...


Rant

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Merle Bennett (Drums) und Torsten Papenheim (Gitarre) laufen im Kohi unter Experimental, bringen in Minimal-Besetzung aber astreine Jazz-Attitude mit.

>   mehr lesen...