Saltatio Mortis

Popkultur // Artikel vom 30.10.2009

Von „echten“ Rockern und Metalern lange belächelt, scheinen Saltatio Mortis mit ihrem achten Langspieler „Wer Wind sät...“ nun zu ernten, was sie durch jahrelanges exzessives Touren ausgebracht haben.

Zu Gute kommt dem Sound der Totentänzer, dass auf nervtötende Elektronik-Elemente 2009 weitgehend verzichtet wurde und die Karlsruher sich stilistisch eher am klassischen Mittelalter-Rock à la Schandmaul oder alten Subway To Sally orientieren. Inzwischen entern sie wie diese auch die offiziellen Charts! -mex

Fr, 30.10., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe !!!ausverkauft!!! eventuell noch Restkarten an der Abendkasse wegen nicht abgeholter Reservierungen
www.substage.de
www.saltatio-mortis.com
www.myspace.com/mittelalterpunk

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.