Sebastian Sturm & Exile Airline

Popkultur // Artikel vom 17.12.2015

Sebastian Sturm ist ein Roots-Reggae-Fanatic.

Zwar bedient auch er die gängigen Genrethemen wie Frieden, Liebe und Unity, er unternimmt aber nicht wie so viele andere den hochnotpeinlichen Versuch, die jamaikanische Sprache und Message eins zu eins ins Deutsche zu übersetzen.

2006 mit seinem Debüt „This Change Is Nice“ von der „Riddim“ noch zum „Newcomer des Jahres“ gekürt, hat der Halb-Indonesier mit seiner Backingband Exile Airline „The Kingston Session“ eingespielt: neun neue Versionen bekannter Stücke aus dem gesamten Sturm-Repertoire mit seiner Stilvielfalt von Traditional und Modern Roots bis Ska und Jazz und einer Jam’n’Live-Atmo, wie man sie noch direkter eben nur vor der Bühne zu spüren bekommt. Special Guest: die Kölner Reggae-Dancehall-Latin-Roots-Combo Memoria. -pat

Do, 17.12., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe - präsentiert von INKA

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Kohi-Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 18.10.2017

Wer hat’s erfunden?

>   mehr lesen...




Kasalla

Popkultur // Tagestipp vom 18.10.2017

Kasalla kommen aus Köln und sind im Dialekt unterwegs.

>   mehr lesen...




Manfred Mann’s Earth Band

Popkultur // Tagestipp vom 18.10.2017

Ihre Hits besitzen Klassiker-Status.

>   mehr lesen...