Shambelle

Popkultur // Artikel vom 05.11.2008

Flauschig wie ein Flokati.

Entspannend wie eine Massage, gemütlich wie ein Nachmittag auf dem Sofa – so klingen Shambelle. Gelegentlich drücken die vier Pfälzer um Sängerin Uschi Mathes zwar auch schon mal ein wenig aufs Tempo, ihr fein arrangierter Pop mit dezenten Electro-Tupfern und Jazz in homöopathischen Dosen schmeichelt aber doch stets dem Ohr.

Seit 1994 Jahren tingelt der Vierer mit seiner konzert- wie clubtauglichen Musik durchs Land, sieben CDs und diverse Preise sind Beleg einer musikalischen Qualität, die Fans von Moloko wie Beady Belle gleichermaßen ansprechen dürfte. -th


Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...


Rant

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Merle Bennett (Drums) und Torsten Papenheim (Gitarre) laufen im Kohi unter Experimental, bringen in Minimal-Besetzung aber astreine Jazz-Attitude mit.

>   mehr lesen...