Shantel & Alice Phoebe Lou

Popkultur // Artikel vom 12.07.2018

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpften.

Jetzt feiert der Disko-Partizane „30 Years of Club Guerilla“ und stellt seine Neverending-Tour unters Motto „Shantology“. „The Bucovina Club Years“, die erste von schlussendlich drei Best-of-Platten, widmet sich den Balkan-Pop-Jahren und spannt einen Bogen von den späten 90ern bis ins Jahr 2007.

Am Folgeabend verbindet die in Südafrika aufgewachsene Berlinerin Alice Phoebe Lou die musikalischen Einflüsse ihrer beiden Lebensstationen mit Einflüssen aus Soul, Blues und Jazz, sowie der markanten Sopran-Stimme, die Passanten schon zu ihrer Zeit als Straßenmusikern aus dem Tritt gebracht hat. -pat

Shantel & Bucovina Club Orkestar: Do, 12.7.; Alice Phoebe Lou: Fr, 13.7., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.