Sickboyz – „Slightly Damaged“

Popkultur // Artikel vom 22.09.2018

Die „Schweinerock-geschwängerte Punkrock-Dampflok“ ist nach Terrorfett der letzte Schrei aus der Hackerei!

Mario Cuccus Shouter- und Gitarrero-Qualitäten sind u.a. von eingangs erwähnter HC-Punk-Hauskapelle hinlänglich bekannt; das durch Alex Koska (Bass) und Tim Bruchmann (Drums) vervollständigte Trio punktet bei allem Krawall auch noch mit astreinem Songwriting und hat so in seinen ersten zwei Jahren schon manche Bühne außerhalb Karlsruhes plätten dürfen. Jetzt feiern die Sickboyz den Release ihres zwölf Tracks starken Debüts „Slightly Damaged“. Support: Piza und Uberalles. -pat

Sa, 22.9., 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe, Hörprobe: sickboyz.bandcamp.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.