Sickboyz – „Slightly Damaged“

Popkultur // Artikel vom 22.09.2018

Die „Schweinerock-geschwängerte Punkrock-Dampflok“ ist nach Terrorfett der letzte Schrei aus der Hackerei!

Mario Cuccus Shouter- und Gitarrero-Qualitäten sind u.a. von eingangs erwähnter HC-Punk-Hauskapelle hinlänglich bekannt; das durch Alex Koska (Bass) und Tim Bruchmann (Drums) vervollständigte Trio punktet bei allem Krawall auch noch mit astreinem Songwriting und hat so in seinen ersten zwei Jahren schon manche Bühne außerhalb Karlsruhes plätten dürfen. Jetzt feiern die Sickboyz den Release ihres zwölf Tracks starken Debüts „Slightly Damaged“. Support: Piza und Uberalles. -pat

Sa, 22.9., 21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe, Hörprobe: sickboyz.bandcamp.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.