Simin Tander & Rusconi

Popkultur // Artikel vom 01.04.2014

Die Deutsch-Afghanin ist eine der erstaunlichsten Persönlichkeiten des jungen europäischen Jazz.

Auf ihrer neuen CD „Where Water Travels Home“ (Jazzhaus Records/In-Akustik) schlägt Simin Tander (Fr, 4.4., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle) mit arabeskem Gesang Brücken zum Chanson und zur Ballade.

Am Folgetag sind mit den Schweizern Rusconi (Sa, 5.4.) die Gewinner des „Jazz Echo“ in der Kategorie „Live Act des Jahres“ 2013 zu Gast in Mühlburg, um ihr eben erschienenes Album „History Sugar Dream“ (Qilin Records/Broken Silence) vorzustellen. -pat

Zu den Konzerten im Tempel verlosen wir je zweimal das neue Album. Teilnahme per E-Mail an verlosung@inka-magazin.de bis So, 6.4. unter den Stichworten „Where Water Travels Home“ und „History Sugar Dream“. Postadresse nicht vergessen! -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.