Staatspunkrott

Popkultur // Artikel vom 07.10.2017

Staatspunkrott (Foto: Sarah Debora Schmidt)

Mit dem „Choral vom Ende“ läuten Staatspunkrott den Abschluss ihrer 2011 gestarteten „Phoenix“-Trilogie ein.

Und Album Nummer sieben macht genau da weiter, wo der bis auf Platz zehn der „Deutschen Metal-Rock-Charts“ gekletterte Vorgänger „Nordost“ aufgehört hat.

Textlich mag es der vielleicht düsterste Teil sein, aber mit seinem angepoppten Mix aus Punkrock und Melodycore wird der Fünfer aus dem Hohenlohekreis zunehmend massentauglich – und zwar explizit im besten Sinn! Support: das Karlsruher Nachwuchs-Punk-Trio Sonnenblumen Of Death. -pat

Sa, 7.10., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 15.02.2019

Die beliebte Jam Session entführt dieses Mal von Ettlingen nach Rio de Janeiro (Fr, 15.2.).





Popkultur // Tagestipp vom 15.02.2019

2019 entert das Jakob Manz Project die Hauptbühne bei den 40. „Leverkusener Jazztagen“.