Staatspunkrott

Popkultur // Artikel vom 07.10.2017

Staatspunkrott (Foto: Sarah Debora Schmidt)

Mit dem „Choral vom Ende“ läuten Staatspunkrott den Abschluss ihrer 2011 gestarteten „Phoenix“-Trilogie ein.

Und Album Nummer sieben macht genau da weiter, wo der bis auf Platz zehn der „Deutschen Metal-Rock-Charts“ gekletterte Vorgänger „Nordost“ aufgehört hat.

Textlich mag es der vielleicht düsterste Teil sein, aber mit seinem angepoppten Mix aus Punkrock und Melodycore wird der Fünfer aus dem Hohenlohekreis zunehmend massentauglich – und zwar explizit im besten Sinn! Support: das Karlsruher Nachwuchs-Punk-Trio Sonnenblumen Of Death. -pat

Sa, 7.10., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Am All Hallows’ Evening lässt Schänken-Chef Klaus Höger seine Resident-Band abgehen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Zum siebten Mal verkleiden Justin Novas Curbsides vor Allerheiligen bekannte Melodien von „Hells Bells“ bis zum „Ghostbusters“-Theme in bestgelaunte Surf-Rock-Reggae-Tracks.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Was die Dudes und Dudettes an Halloween treiben, ist mittlerweile klar.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Bluesmann mit Hang zur Poesie oder Singer/Songwriter mit Blues-Vorliebe?





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Nach Ken Russels 71er Nunsploitation-Movie benannt haben sich die Neapolitaner The Devils.