Stahlzeit

Popkultur // Artikel vom 04.05.2016

Mit vier Monaten Verzögerung heißt es „Feuer frei“ für Europas meistgebuchte Rammstein-Tribute-Band, deren Konzerte wegen Brandschutzauflagen aus der Durlacher Festhalle nach Rastatt verlegt werden mussten.

Aktuell touren Stahlzeit mit ihrer Best-of-Produktion „Big Show 2.0“, frischer Setlist, neuen Effekten und erweitertem Bühnenbild. Das zweistündige Pyrospektakel ist fast ebenso aufwendig gestaltet wie beim Original und abgesehen vom vorbildgetreuen brachialen Bombast-Sound kommt Frontmann Helfried „Heli“ Reißenweber in Aussehen, Stimme und Performance Till Lindemann auch noch verdammt nahe! -pat

Mi+Do, 4.+5.5., 20 Uhr, Badnerhalle, Rastatt

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Während das „Knock Out“ als größtes Heavy-Indoor-Festival Süddeutschlands mit Headliner Halloween auf „Pumpkins United“-Tour bereits Mitte Oktober den abermaligen Ausverkauf vermeldet hat, kann man beim ans jüngere Klientel gerichteten HC-Schwester-Festival noch zuschlagen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2018

Musik ist hier sowie in allen Varianten von der Open Stage bis zur Jam geboten.





Popkultur // Tagestipp vom 13.11.2018

Zur „Nacht der Gitarren“ versammelt Brian Gore alljährlich die weltbesten Akustikgitarristen für Solo-, Duett- und Quartett-Performances.





Popkultur // Tagestipp vom 13.11.2018

Erst Anfang 2017 feierte das raubeinige Punk-Quartett aus San Francisco um Jay Northington sein Bandpausen-Comeback mit dem jetzt vielsagenden vierten Album „In The End“.