Stephan Sulke

Popkultur // Artikel vom 23.03.2012

„Mensch ging das aber schnell – wumm-di-bumm – Halbzeit rum.“

Vor bald einem halben Jahrhundert stand er zum ersten Mal mit der Gitarre auf einer Bühne. Für sein aktuelles Album hat Stephan Sulke alte und jüngere Lieblingssongs in neue Arrangements gepackt; etwa „Mein Leben“, „Sie hat mich bloß mit einem Lächeln angefasst“, „Hey Mister Radio Mann“, die legendäre „Uschi“ oder auch den Titelsong „Enten hätt’ ich züchten sollen...“. Gut, dass er anders entschieden hat. -pat


Fr, 23.3., 20 Uhr, Kurhaus, Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Christina Lux

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Im März veröffentlicht Christina Lux ihr neues Album „Leise Bilder“, das sie überwiegend zurück zur deutschen Sprache führt.

>   mehr lesen...




Burkini Beach

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Die letzten Jahre hat Rudi Maier markerschütternden Lärm mit seinem Indie-Punk-Duo The Dope fabriziert.

>   mehr lesen...




Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...