Suicide Silence

Popkultur // Artikel vom 11.12.2014

Das vierte Album der kalifornischen Deathcore-Helden stand unter keinen guten Vorzeichen.

Nachdem Frontmann Mitch Lucker tödlich auf dem Motorrad verunglückte, wurde „You Can’t Stop Me“ mit dem neuen Sänger Hernan „Eddie“ Hermida von All Shall Perish aufgenommen.

Ihr bezugsoffener Ansatz ist geblieben: So sind nach wie vor Versatzstücke aus Black und Groove Metal sowie Grind- und Mathcore aus dem vielseitigen Sound von Suicide Silence herauszuhören. Special Guests: Thy Art Is Murder (Deathcore) und Fit For An Autopsy (Death Metal/Deathgrind). -pat

Do, 11.12., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...