Sväng & Spark

Popkultur // Artikel vom 23.02.2013

Ihr Album „Folk Tunes“ im Herbst 2012 war das erste für die traditionsreiche Deutsche Grammophon.

Die „klassische Band“ Spark um die Karlsruher BlockflötistInnen Andrea Ritter und Daniel Koschitzki kombiniert hier von der Folklore inspirierte Klassik in eigenen Arrangements mit Auftragswerken (darunter Minimal Star Michael Nyman) und neuen Namen wie dem finnischen Komponisten Jonne Valtonen oder Fazil Say und Kamran Ince aus der Türkei.

Gäste sind das finnische Quartett Sväng, die keine vier Celli, sondern vier Mundharmonikas elektrisch verstärken: Ihre Songs und Arrangements sind von Polka, Country, dem Balkan, aber auch Jazz und Rock beeinflusst. -rw


Sa, 23.2., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.