Sväng & Spark

Popkultur // Artikel vom 23.02.2013

Ihr Album „Folk Tunes“ im Herbst 2012 war das erste für die traditionsreiche Deutsche Grammophon.

Die „klassische Band“ Spark um die Karlsruher BlockflötistInnen Andrea Ritter und Daniel Koschitzki kombiniert hier von der Folklore inspirierte Klassik in eigenen Arrangements mit Auftragswerken (darunter Minimal Star Michael Nyman) und neuen Namen wie dem finnischen Komponisten Jonne Valtonen oder Fazil Say und Kamran Ince aus der Türkei.

Gäste sind das finnische Quartett Sväng, die keine vier Celli, sondern vier Mundharmonikas elektrisch verstärken: Ihre Songs und Arrangements sind von Polka, Country, dem Balkan, aber auch Jazz und Rock beeinflusst. -rw


Sa, 23.2., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...