Sväng & Spark

Popkultur // Artikel vom 23.02.2013

Ihr Album „Folk Tunes“ im Herbst 2012 war das erste für die traditionsreiche Deutsche Grammophon.

Die „klassische Band“ Spark um die Karlsruher BlockflötistInnen Andrea Ritter und Daniel Koschitzki kombiniert hier von der Folklore inspirierte Klassik in eigenen Arrangements mit Auftragswerken (darunter Minimal Star Michael Nyman) und neuen Namen wie dem finnischen Komponisten Jonne Valtonen oder Fazil Say und Kamran Ince aus der Türkei.

Gäste sind das finnische Quartett Sväng, die keine vier Celli, sondern vier Mundharmonikas elektrisch verstärken: Ihre Songs und Arrangements sind von Polka, Country, dem Balkan, aber auch Jazz und Rock beeinflusst. -rw


Sa, 23.2., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...




15 Jahre New Noise

Popkultur // Tagestipp vom 21.06.2018

Ende Gelände heißt es beim „New Noise Festival“, das nach zwölf Ausgaben letzten Sommer Schluss machte.

>   mehr lesen...


P8

Popkultur // Tagestipp vom 19.06.2018

Bevor der Panorama-Verein das dritte Sommerfest feiert, gibt das P8 nochmal voll Gas.

>   mehr lesen...