Sven van Thom

Popkultur // Artikel vom 20.02.2013

Der Berliner Singer/Songwriter mit dem ausgeprägten Hang zu Schlips und Kragen ist für Lacher wie Weiner gut.

Ulkige Ansagen und Geschichten rund um seine Lieder drehen sich diesmal in erster Linie ums aktuelle Album „Ach!“, dazu kommen Klassiker wie sein Spreewaldwalzer „Polen“, „Schatz, halt’s Maul“ und „Ihr Vater ist ein Nazi“ sowie nagelneue Songs, mit denen Sven van Thom und seine Begleitband Die stahlharten Bäuche auch den Auskenner noch überraschen können. -pat

Fr, 22.2., 20 Uhr, Klag-Bühne, Gaggenau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2020

Während im neuen Domizil im Passagehof die Handwerker Vollgas geben, bildet die „Jam Session“ mit Schlag-zeuger Stefan Günther-Martens und Bassist Torsten Steudinger das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.