Sven van Thom

Popkultur // Artikel vom 24.03.2009

Kleine Männer mit Brille, die sich über kleine traurige Mädchen ohne Brille so ihre Gedanken machen, braucht eigentlich kein Mensch.

Doch Sven van Thom möchte man seinen Songtitel „Schatz, halt’s Maul!“ nur höchst selten an den Kopf werfen. Gerade war der grüblerische Liedermacher aus der Hauptstadt mit „Jaqueline (ich hab Berlin gekauft)“ noch bei Stefan Raabs „Bundesvision Song Contest“ zu sehen – nun pendelt er in Karlsruhe zwischen feinem Wortwitz und süßsaurer Melancholie. -er


Mi, 25.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe
www.jubez.de
www.svenvanthom.de
www.myspace.com/svenvanthom

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...