Syndrome & Leech

Popkultur // Artikel vom 18.03.2013

Amenra-Projekt trifft Schweizer Noise!

Im Alleingang zimmert der Soundscape-Handwerker Ambient, Drone und doomigen Instrumentalrock zusammen. Syndrome sind das Vehikel für den Solo-Output von Mathieu Vandekerckhove, bekannt für seine Arbeit mit Postrockern wie Amenra, Kingdom, Sembler Deah oder Caan.

Die Schweizer Leech bestehen aus Marcel Meyer (Gitarre und Piano), Urs Meyer (Gitarre und Piano) und Serge Olar (Schlagzeug). Auch sie widmen sich der experimentellen Instrumentalmusik: Rhythmische Gebilde werden aufgebaut und mit schwebenden Melodien verbunden. Das Ganze verschmilzt zu einer epischen Soundlandschaft, in der die Zeit keine Rolle mehr spielt.

INKA verlost zum „Gold Soundz“-Konzert von Syndrome und Leech im Jubez 2 x 2 Tickets. Teilnahme per E-Mail an verlosung@inka-magazin.de bis Fr, 22.3. unterm Stichwort „Experimentelle Instrumentalmusik“. -mex

So, 24.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe - präsentiert von INKA

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.