The Black Cherry

Popkultur // Artikel vom 16.04.2010

Vor rund zwei Jahren traf Simon Williams zufällig in einem Plattenladen Ilenia Benedetti, die mit ihm um das letzte Exemplar von Goldfrapps „The Black Cherry“ stritt.

Bald stellte sich heraus, wie gut sich ihre künstlerischen Vorstellungen ergänzten und es fiel der Entschluss, ein gemeinsames Projekt auf die Beine zu stellen. Jetzt treffen Ilenia Benedettis surreale Bilder- und Farbwelten auf Simon Williams’ melancholische Stimme.

Seine schwebenden Gitarren- und Klavierklänge sind zwischen Folk im Sinne von Cat Power, CocoRosie und selbst geschriebenen Singer-Songwriter-Liedern angesiedelt.


Fr, 16.4., 20 Uhr, Haus am Westbahnhof, Landau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...




The Offenders & Gina Été

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Die aus Süditalien stammenden Offenders (Fr, 16.2., 21.30 Uhr) haben mit dem Titeltrack ihres 2011er-Debüts „Hooligan Reggae“ gleich eine kleine Underground-Hymne geschrieben.

>   mehr lesen...