The Black Cherry

Popkultur // Artikel vom 16.04.2010

Vor rund zwei Jahren traf Simon Williams zufällig in einem Plattenladen Ilenia Benedetti, die mit ihm um das letzte Exemplar von Goldfrapps „The Black Cherry“ stritt.

Bald stellte sich heraus, wie gut sich ihre künstlerischen Vorstellungen ergänzten und es fiel der Entschluss, ein gemeinsames Projekt auf die Beine zu stellen. Jetzt treffen Ilenia Benedettis surreale Bilder- und Farbwelten auf Simon Williams’ melancholische Stimme.

Seine schwebenden Gitarren- und Klavierklänge sind zwischen Folk im Sinne von Cat Power, CocoRosie und selbst geschriebenen Singer-Songwriter-Liedern angesiedelt.


Fr, 16.4., 20 Uhr, Haus am Westbahnhof, Landau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.