The Black Cherry

Popkultur // Artikel vom 16.04.2010

Vor rund zwei Jahren traf Simon Williams zufällig in einem Plattenladen Ilenia Benedetti, die mit ihm um das letzte Exemplar von Goldfrapps „The Black Cherry“ stritt.

Bald stellte sich heraus, wie gut sich ihre künstlerischen Vorstellungen ergänzten und es fiel der Entschluss, ein gemeinsames Projekt auf die Beine zu stellen. Jetzt treffen Ilenia Benedettis surreale Bilder- und Farbwelten auf Simon Williams’ melancholische Stimme.

Seine schwebenden Gitarren- und Klavierklänge sind zwischen Folk im Sinne von Cat Power, CocoRosie und selbst geschriebenen Singer-Songwriter-Liedern angesiedelt.


Fr, 16.4., 20 Uhr, Haus am Westbahnhof, Landau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Tribute To Ahmad Jamal

Popkultur // Tagestipp vom 18.06.2018

Der amerikanische Pianist und Arrangeur Ahmad Jamal gilt als eine der wichtigsten Kräfte im zeitgenössischen Jazz.

>   mehr lesen...




Mela

Popkultur // Tagestipp vom 16.06.2018

Ihre vielschichtigen Stücke erschafft die Wienerin Mela Marie Spaemann als One-Woman-Band – mit nichts weiter als ihrer Stimme, Cello und einer Loop Station.

>   mehr lesen...




Dead Man’s Boogie & Storm

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Bei den „Local Double Night“ organisieren Nachwuchsmusiker aus der Region selbstständig mit Jubez-Unterstützung ihren Auftritt in amtlichem Ambiente.

>   mehr lesen...




Meshuggah

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Die kathedralisch-komplexen Kompositionen der letztes Jahr 30. Bandjubiläum feiernden schwedischen Progressive-Metal-Pioniere haben seit jeher die Genre-Extreme ausgelotet.

>   mehr lesen...




KA Rocks! 2018

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

An vorzeigbaren Rock-Bands mangelt es Karlsruhe nicht.

>   mehr lesen...