The Builders And The Butchers

Popkultur // Artikel vom 02.07.2011

The Builders And The Butchers aus Alaska landeten auf der Suche nach Wärme und der Flucht vor Langeweile in Portland, Oregon.

Neben Punk entdeckte Sänger und Gitarrist Ryan Sollee hier auch Folk und andere ursprüngliche Musikstile. Als Sollee einigen Kumpels aus Alaska ein paar seiner Stücke vorspielt, stößt er auf offene Ohren, und Alex Ellis (Bass), Harvey Tumbleson (Mandoline) Brandon Hafer (Schlagzeug, Trompete) Ray Rude (Perkussionen, Piano) und Sollee praktizieren seitdem eine unorthodoxe Mischung aus Folk, Rock, Blues, Soul und Bluegrass. 2007 erschien das selbstbetitelte Debüt; mit ihrem dritten Studiowerk „Dead Reckoning“ schafften sie 2010 erstmals den Sprung über den großen Teich. -mex

Sa, 2.7., 21.30 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.