The Casualties & Buster Shuffle

Popkultur // Artikel vom 06.08.2019

Das Ende 2018 erschienene „Written In Blood“ war für die Ami-Streetpunk-Institution The Casualties das erste Album nach der Trennung vom langjährigen Frontmann Jorge Herrera.

Der auch bei Krum Bums und Starving Wolves aktive David Rodriguez hat sich aber schon auf der Bühne als überragender Ersatz erwiesen. Dann gibt’s wieder die „Best Dressed Band“ von 2007 bis heute zu sehen: Schieberbemützt schicken die Londoner Buster Shuffle in Fred-Perry-Hemd, skinny Jeans und Bomberjacke ihren „Piano Smashing Cockney Ska“ auf die Tanzfläche. -pat

The Casualties: Di, 6.8.; Buster Shuffle: Do, 8.8., je 20.30 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.