The Skull

Popkultur // Artikel vom 09.11.2016

Ex-Mitglieder der Doom-Metal-Band Trouble bilden den harten Kern von The Skull.

Drummer Jeff „Oly“ Olson ist mittlerweile weitergezogen, aber Sänger Eric Wagner und Bassist Ron Holzner haben ihren ehemaligen Bandkollegen mit dem old-schooligen Doom-Metal-Release „For Those Which Are Asleep“ reichlich Konkurrenz gemacht!

Auf Tour spielen sie neben dem eigenen Material auch einige Trouble-Klassiker und -Raritäten aus der Zeit zwischen „Psalm 9“ und „Simple Mind Condition“. Neuer Support beim Nachholtermin vom März: Kings Destroy. -pat

Mi, 9.11., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.