The Voodoo Child’s

Popkultur // Artikel vom 23.10.2009

Bei vielen Jimi-Hendrix-Tribute-Bands steht der große Jimi selbst im Fokus, bei The Voodoo Child’s die gesamte „Experience“.

Das funktioniert, weil hier alle drei auf Augenhöhe spielen: Jimi Wilkes (Gitarre/Vocals) ist in Baltimore geboren und stand schon mit Funkadelic oder Trouble Funk auf der Bühne.

Auch Drummer Bodo Schopf (Falco, Eric Burdon, The Sweet, Udo Lindenberg) und Basser Sandro Gulino tourten schon mit Größen wie den Gypsy Kings oder Percy Sledge. -rowa

Fr, 23.10., 20 Uhr, Cellarium, Knittlingen
www.cellarium.de
www.myspace.com/voodoochilds

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Kohi-Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 18.10.2017

Wer hat’s erfunden?

>   mehr lesen...




Kasalla

Popkultur // Tagestipp vom 18.10.2017

Kasalla kommen aus Köln und sind im Dialekt unterwegs.

>   mehr lesen...