The Wall

Popkultur // Artikel vom 04.03.2008

Wer die Rock-Giganten Pink Floyd und ihre Bühnenshow noch einmal oder, weil zwar schon älter, aber dafür doch zu jung, zum ersten Mal live erleben will, der hat schlechte Karten.

Eine Reunion ist unwahrscheinlich, Auftritte rar. Doch Pink Floyd wäre kein Gigant, gäbe es nicht Tribute-Bands. "The Australian Pink Floyd Show" ist das weltweit erfolgreichste Format – und tourt Anfang 2008 mit dem Besten von "The Wall" und mehr.

Die Latte liegt hoch, und dementsprechend spektakulär ist die Produktion: Komplexe Projektionen und spektakuläre Lichteffekte bilden das optische Beiwerk zu den größten Pink-Floyd-Klassikern.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …




Pajazzo

Popkultur // Artikel vom 29.05.2022

Das Palatine Jazz Orchestra ist aus der Corona-Pause zurück.

Weiterlesen …