The Wall

Popkultur // Artikel vom 04.03.2008

Wer die Rock-Giganten Pink Floyd und ihre Bühnenshow noch einmal oder, weil zwar schon älter, aber dafür doch zu jung, zum ersten Mal live erleben will, der hat schlechte Karten.

Eine Reunion ist unwahrscheinlich, Auftritte rar. Doch Pink Floyd wäre kein Gigant, gäbe es nicht Tribute-Bands. "The Australian Pink Floyd Show" ist das weltweit erfolgreichste Format – und tourt Anfang 2008 mit dem Besten von "The Wall" und mehr.

Die Latte liegt hoch, und dementsprechend spektakulär ist die Produktion: Komplexe Projektionen und spektakuläre Lichteffekte bilden das optische Beiwerk zu den größten Pink-Floyd-Klassikern.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.