The Wall

Popkultur // Artikel vom 04.03.2008

Wer die Rock-Giganten Pink Floyd und ihre Bühnenshow noch einmal oder, weil zwar schon älter, aber dafür doch zu jung, zum ersten Mal live erleben will, der hat schlechte Karten.

Eine Reunion ist unwahrscheinlich, Auftritte rar. Doch Pink Floyd wäre kein Gigant, gäbe es nicht Tribute-Bands. "The Australian Pink Floyd Show" ist das weltweit erfolgreichste Format – und tourt Anfang 2008 mit dem Besten von "The Wall" und mehr.

Die Latte liegt hoch, und dementsprechend spektakulär ist die Produktion: Komplexe Projektionen und spektakuläre Lichteffekte bilden das optische Beiwerk zu den größten Pink-Floyd-Klassikern.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.