Tingvall Trio

Popkultur // Artikel vom 30.10.2009

Der Sound des Tingvall Trios ist kraftvoll und filigran zugleich, voller musikalischer Metaphern, wunderschöner Melodien, markanter Hooks.

Das Album „Vattensaga“ (dt. „Wassermärchen“), das am 25.9. über Skip/Soulfood veröffentlicht wurde, ist die dritte großartige CD in Folge und zugleich die logische Fortsetzung ihrer Vorgänger.

Hier taucht der schwedische Pianist Martin Tingvall buchstäblich in die fließenden Gewässer des Jazz ein, lässt sich noch mehr als sonst von der organischen Entwicklung treiben. An seiner Seite der gebürtige Kubaner Omar Rodriguez Calvo (Kontrabass) und der Hamburger Jürgen Spiegel (Drums). -er

Fr, 30.10., 20.30 Uhr, Kulturverein Tempel, Scenario, Karlsruhe
www.kulturzentrum-tempel.de
www.tingvall-trio.de
www.myspace.com/tingvalltrio

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...