Tokunbo

Popkultur // Artikel vom 11.05.2018

Bekannt wurde sie als Stimme von Tok Tok Tok.

Doch auch unter eigenem Namen begeistert Tokunbo gleichermaßen Fans wie Kritiker. Mit „The Swan“ gelingt ihr die Fortsetzung des hochgelobten Solodebüts „Queendom Come“.

Der geradezu kammermusikalische Sound ist aufs Nötigste reduziert. Die Arrangements changieren zwischen Lo-Fi, Singer/Songwriter-Anleihen, Vintage-Pop, hauchzartem Country-Twang und emotionalem, teils elegischem Folk 2.0 – viel Raum fürs Storytelling inklusive. -er

Fr, 11.5., 20 Uhr, Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.