Tom Gillam

Popkultur // Artikel vom 22.09.2009

„Ich weiß gar nicht, warum ich nicht schon viel früher hierher gezogen bin“, sagt Tom Gillam und meint damit Texas.

Nachdem ein Herzinfarkt die Karriere des Gitarristen fast beendet hätte, verließ er New Jersey und zog ins Land der schießwütigen Öl- und Rinderbarone.

Hier schreibt Gillam Texte über sein neues Leben mitsamt seinen Stolperfallen und Musik, für die schon Mellencamp, Steve Earle oder die Eagles als Vergleiche bemüht wurden. Handgemachter Country-Rock/Americana mit Roots-Einschlag – kraftvoll, griffig, klar. -mex


Mi, 23.9., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe
www.jubez.de
www.tomgillam.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...




The Offenders & Gina Été

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Die aus Süditalien stammenden Offenders (Fr, 16.2., 21.30 Uhr) haben mit dem Titeltrack ihres 2011er-Debüts „Hooligan Reggae“ gleich eine kleine Underground-Hymne geschrieben.

>   mehr lesen...