Tommy H. Price - "Ventilation"

Popkultur // Artikel vom 03.02.2008

Ganz ehrlich, aufgrund der bisherigen Liveerfahrungen hatte ich Tommy H. Price auf der geistigen Festplatte schon unter der Rubrik "zum einen Ohr rein und zum anderen raus" abgelegt.

Jetzt sorgt der Pforzheimer mit "Ventilation" plötzlich für Durchzug in den noch mächtig nach Farbe müffelnden neuen INKA-Hallen. Dabei ist das alles nix Neues, was uns Tommy auf dieser Mini-LP zu bieten hat. Die Riffs, Gesangslinien und sogar Songtitel hat man schon tausendmal gehört.

Doch es ist genau dieser Mut zur Banalität, der "Ventilation" auszeichnet. Während sich andere Bands beim meist sinnlosen Bemühen um Originalität verschleißen, macht Tommy H. Price einfach unbeschwerten Gitarrenpop, den jede Classic-Rock-Station bedenkenlos in die Rotation hieven könnte. Ganz nebenbei fallen dabei auch noch ein paar Ohrwürmer wie "Losing Ground", "Scream Within"oder "Down In The Hole" ab. So wird's gemacht! -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.