Toni Mahoni

Popkultur // Artikel vom 19.03.2010

Als Videoblogger wurde der Berliner Sänger und Geschichtenerzähler quasi über Nacht vom Geheimtipp zur Kultfigur – wie „Helge Schneider, Tom Waits und Frank Zander direkt aus dem Mixer gezogen“.

Eben ist sein zweites Album „Irgendwat is immer!“ raus – und er samt seinem ebenso kuriosen wie virtuosen Trio, das mühelos zwischen Bänkel-Lied, Jazz und Swing herumgaloppiert, auf der Bühne.

Nix als originelle Lotter-Lyrik in der Birne propagiert der Mann mit der rauchigen Stimme in seinem neuen Programm Genusssucht, einfache Lösungen und das Drehen von dicken Dingern... Denn: Irgendwat is ja immer... -rowa

Fr, 19.3., klag-Bühne, Gaggenau
www.kulturrausch-gaggenau.de
www.tonimahoni.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




15 Jahre New Noise

Popkultur // Tagestipp vom 21.06.2018

Ende Gelände heißt es beim „New Noise Festival“, das nach zwölf Ausgaben letzten Sommer Schluss machte.

>   mehr lesen...


P8

Popkultur // Tagestipp vom 19.06.2018

Bevor der Panorama-Verein das dritte Sommerfest feiert, gibt das P8 nochmal voll Gas.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Tribute To Ahmad Jamal

Popkultur // Tagestipp vom 18.06.2018

Der amerikanische Pianist und Arrangeur Ahmad Jamal gilt als eine der wichtigsten Kräfte im zeitgenössischen Jazz.

>   mehr lesen...




Mela

Popkultur // Tagestipp vom 16.06.2018

Ihre vielschichtigen Stücke erschafft die Wienerin Mela Marie Spaemann als One-Woman-Band – mit nichts weiter als ihrer Stimme, Cello und einer Loop Station.

>   mehr lesen...




Dead Man’s Boogie & Storm

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Bei den „Local Double Night“ organisieren Nachwuchsmusiker aus der Region selbstständig mit Jubez-Unterstützung ihren Auftritt in amtlichem Ambiente.

>   mehr lesen...