Tower Of Power

Popkultur // Artikel vom 09.11.2014

Die von Emilio Castillo und Stephen „Doc“ Kupka gegründete Funk-Soul-Band verfügte schon Ende der 60er mit großem Vorsprung über die präziseste Brass Section der Szene.

Und diese Leuchtturmposition besetzen Tower Of Power noch heute. Neben dem dominanten Bläsersatz sind es ihre jederzeit tanzbar bleibenden superkomplizierten Grooves, die dafür sorgen, dass die zehnköpfige Truppe aus Oakland im Jahr 2014 noch auf „Hipper Than Hip“-Welttournee unterwegs ist. -pat

So, 9.11., 20.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Leonard Cohens Auftritte gegen Ende der 70er gelten als die besten seiner Laufbahn.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Eigentlich müssten Fabulous Sheep „Moutons fabuleux“ heißen.