Trigon & Frittenbude

Popkultur // Artikel vom 06.12.2019

Trigon

Mit Vibrato und Wah-Wah bringt das heavy-zen-jazzende Trio Trigon die Saiten zum Singen.

„Traumzeit“ heißt die Scheibe zum 30-Jährigen. Zweite Band des Local-Progressive-Rock-Abends: Crépuscule.

Tags drauf lassen Frittenbude die „Rote Sonne“ scheinen: Zum experimentierfreudigen Electro-Hip-Hop-Post-Punk-Sound bewegt sich Johannes Rögner wieder zwischen Klartext, Kryptologie und Klamauk. Support: Shi Offline. -pat

Trigon: Fr, 6.12., Substage-Café; Frittenbude: Sa, 7.12., Substage, je 20 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 8?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.