Trigon & Frittenbude

Popkultur // Artikel vom 06.12.2019

Trigon

Mit Vibrato und Wah-Wah bringt das heavy-zen-jazzende Trio Trigon die Saiten zum Singen.

„Traumzeit“ heißt die Scheibe zum 30-Jährigen. Zweite Band des Local-Progressive-Rock-Abends: Crépuscule.

Tags drauf lassen Frittenbude die „Rote Sonne“ scheinen: Zum experimentierfreudigen Electro-Hip-Hop-Post-Punk-Sound bewegt sich Johannes Rögner wieder zwischen Klartext, Kryptologie und Klamauk. Support: Shi Offline. -pat

Trigon: Fr, 6.12., Substage-Café; Frittenbude: Sa, 7.12., Substage, je 20 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.