Trio de la Noche & Camino

Popkultur // Artikel vom 20.07.2012

Die drei ausgefeilten Stimmen von Priska Habitzreiter, Gudrun Stark und Doris Pfeff wissen mit Gershwin wie Cat Stevens etwas anzufangen.

Als Trio de la Noche singen sich die drei Frauen von A-Cappella über Rumba Gitana zum gemeinsamen Finale. Das Außergewöhnliche an den herumkommenden Bad Schönbornern „Camino“ ist dagegen die Instrumentierung: Mantao (Spanische Gitarre), Aurelio Calabro (Bass/Saxofon) und Michael von der Weth (Drehleier) sorgen für eine mediterrane Fiesta mit noch mehr Rumba Gitana, Jazz-Rhythmen, Flamenco und althergebrachter Bordunmusik. -pat


Sa, 21.7., 19.30 Uhr, Kelterhaus, Ubstadt

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.