Tru Diamondz, Nenitos & OFW

Popkultur // Artikel vom 22.03.2019

Wenn sich die drei Karlsruher Funk-Men Tom Kollmannsberger (Gitarre), Martin Kaffenberger (Bass) und Andi Engels (Schlagzeug) mit ihren Diamondz zusammentun, ertönt auch Pop und Soul von TLC über Destinys Child und En Vogue bis hin zu modernen Künstlerinnen wie Ariana Grande oder Jessi J.

Heute funkeln die Stimmen von Selina Waidmann, Julia Lazar und Özge Arslan (Sa, 23.3.). Am Vorabend steigt außerdem eines der letzten Dorfschänken-Konzerte der Nenitos: Das von Pink Floyd, den Modern Lovers und Indonesian Rock beeinflusste Musikerkollektiv aus dem Insterburg-Studentenwohnheim spielt ein Set vor „Ohne feste Wohnung“, die zu tanzbaren Reggae- und Ska-Beats ihre auf Deutsch gehaltenen, nachdenklich bis gesellschaftskritischen Zeilen singen und rappen (Fr, 22.3.). -pat

21 Uhr, Dorfschänke, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.