Umbo

Popkultur // Artikel vom 25.01.2014

Hans „Umbo“ Umschaden kehrt für einen Abend von Ketsch zurück nach Karlsruhe, wo er Ende der 90er mit Bands wie Threestyle und The Greedy Bunch für Aufhorchen sorgte.

Sein halbes Leben stellte er seine Fähigkeiten am Bass und als Songschreiber in den Dienst von Künstlern wie Paul Young, Laith Al-Deen, Christina Stürmer, Alannah Myles, Midge Ure oder Edo Zanki – jetzt ist die Zeit reif für sein Solo „Die kultivierte Dilettanz“, das er mit Joerg Dudys (Gitarre), Sevan Gökoglu (Keyboard) und Maurice London (Schlagzeug) vorstellt.

Beim Blick auf den Titel des ersten offiziellen Umbo-Albums seit 25 Jahren kann man sich schon einmal wieder darauf einstellen, dass nicht nur die Bassläufe, sondern auch seine pointierten Moderationen sitzen. -pat

Sa, 25.1., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.