Unifest 2015

Popkultur // Artikel vom 27.06.2015

Wie so manch anderen Veranstaltungsort hatten die Brandschützer 2014 auch den Campus auf dem Kieker.

Dieses Jahr darf das größte Uni-Festival im süddeutschen Raum parallel zum Tag der offenen Tür am KIT wieder steigen! Und zwar schon ab 11 Uhr mit erstmals ganztägigem Programm, Tanz, Jonglage, Improtheater und Podiumsdiskussionen, einem Kinderfest, der KIT Big Band (11.30 Uhr) und der Salsa-Formation Los Pantolores (14.45 Uhr), bevor es ab 17 Uhr rein musikalisch wird: Auf der Forumsbühne übernehmen die Coustic Brothers (Akustik-Indie-Rock, 17.30 Uhr); Der Plot (Hip-Hop, 18.40 Uhr) und No Authority (Ska-Punk, 20 Uhr) bereiten dann dem Gyp-Hop der Ohrbooten (21.30 Uhr) den Tanzboden.

Die Karlsruher Bühne eröffnen als Zweitplatzierte des „New Bands Festivals“ In Haze (Stoner Rock, 18 Uhr), gefolgt von Fofo Tank (Alternative Rock, 19.20 Uhr) aus Bad Bergzabern und den Karlsruher Newcomern Mister Moto (Pop-Rock, 20.40 Uhr). Die derzeit in der Stadtmitte durchstartenden Live-Elektroniker von Moody (22.15 Uhr) geben mit Synthesizer, Schlagzeug und Klavier den Rhythmus für den Rest der Nacht vor.

Das Feiern im Mensagebäude ist fortan tabu; die über den Campus verteilten und im Gegensatz zum eintrittsfreien Außenbereich kostenpflichtigen Indoor-Floors (u.a. AKK, Audimax und Lernzentrum am Fasanenschlösschen) werden ab 21 Uhr von DJs beschallt. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.09.2019

Der Schlachthof-Musikclub hat im zweiten Halbjahr so manche Großtäter im Programm!





Popkultur // Tagestipp vom 12.09.2019

Press Club aus dem australischen Brunswick haben mit ihrem Debütalbum „Late Teens“ schon bei den „Visions“-Kollegen „die Schmetterlinge im Bauch aufgerüttelt“.





Popkultur // Tagestipp vom 06.09.2019

Mit ihren eingängigen Songs aus harten Riffs und melodiösen Refrains hat sich das aus den „Fire On Dawson“-Überresten Max Siegmund (Drums) und Niklas Reinfandt (Bass) entstandene Karlsruher Quartett seit 2015 seine Identität zwischen 90er-Grunge und modernem Rock erspielt.





Popkultur // Tagestipp vom 04.09.2019

Das 2013 gegründete englische Trio Grade 2 lässt sich bei seinem harten, schnellen, melodiösen Punk von großen klassischen Vorbildern wie The Clash, The Jam und The Stranglers leiten.





Popkultur // Tagestipp vom 09.08.2019

Diese Jubez-„Gold Soundz“-Show kann nur in der Hacke über die Bühne gehen!