Veagaz

Popkultur // Artikel vom 14.04.2008

Wer Düsteres à la 16 Horsepower oder Nick Cave zu "The Boatman's Call"-Zeiten schätzt, sollte das Trio Veagaz nicht verpassen

Von der gut abgehangenen, rotweingetränkten Klavierballade hin zum manisch getriebenen Depri-Rock ziehen die drei Hamelner auf der neuen CD "New Suburban White Trash Soul Music" alle Register ihres Könnens. Dunkel, ernst, wütend, befreiend. Das Substage spendiert Freikarten – einfach zu den Bürozeiten abholen! -th

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.