Viking-Metal

Popkultur // Artikel vom 29.10.2009

Was ist eigentlich viking am Viking-Metal?

Da niemand weiß, was die Wikinger für Musik machten oder mochten, kann die musikalische Umsetzung ja schon mal nicht das Entscheidende sein. Nähme man die Herkunft, also die Frage ob der jeweilige Interpret eine dänische, schwedische, norwegische oder isländische Gebürtigkeit vorweisen kann, als Kriterium, dürften Ensiferum jedenfalls schon mal gar keinen Viking-Metal spielen.

Die sind nämlich Finnen, und die Samländer wurden von den Skandinaviern schlimmstenfalls verachtet oder bestenfalls – wegen ihrer schwarzmagischen Fähigkeiten – gefürchtet. Dieses Manko macht die Truppe aus Helsinki durch hingebungsvolle Klischeeerfüllung allerdings locker weg: Man trägt Schwerter, Umhänge, viel nackte (Männer-)Haut und Lieder über Leute, die Schwerter, Umhänge und viel nackte (Männer-)Haut tragen, vor.

Musikalisch bewegt sich das Ganze zwischen Thrash- und Powermetal, dazu kommen Instrumente wie Kantele, Sackpfeife und Schlüsselfidel zum Einsatz. Support: Metsätöll und Tracedawn. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.